Die 6 Lebensstufen, Ihr Haar und Makeup zu richten

Die 6 Lebensstufen, Ihr Haar und Makeup zu richten

Sich fertig zu machen, um auszugehen, bedeutet für jede Frau etwas anderes. Für manche ist es eine heilige Erfahrung; für andere fühlt es sich mehr nach einer Verpflichtung an.

Die meisten von uns haben während der Jahre schon die verschiedenen Verschönerungs-Phasen durchlaufen und sind mittlerweile wahrscheinlich dort angekommen, wo sie genau die richtige Balance gefunden haben zwischen zu viel Wert legen und überhaupt keinen Wert legen. Lassen Sie uns zurückschauen darauf, wie wir uns von unseren frühen Tagen, in denen wir Kosmetik entdeckt haben bis zu unseren heißen Geräten bis hin zu, nun, unserem Gesicht entwickelt haben:

  1. Experimentieren

Dies ist die niedliche, späte Mittelschule-Phase, wenn Sie gerade damit angefangen haben, etwas Lipgloss und vielleicht etwas Rouge zu probieren. Vielleicht gab es auch schon ein wenig bedauerlichen blauen Lidschatten während dieser Zeit. Sie wissen nicht mal, wie Sie ihn gleichmäßig auftragen, geschweige denn, die beste jahreszeitliche Palette für Ihre Kleidung auswählen.

  1. Hingabe

Sie haben den Dreh zu diesem Zeitpunkt langsam raus und jedes Detail muss perfekt sein. Wenn Sie diesen Haarflip nicht genau so hinkriegen wie Sie ihn haben wollen, ist Ihr Tag ruiniert. Eyeliner findet seinen Weg in Ihre Produkte und ganz plötzlich haben Sie kein Problem damit, eine Stunde früher vor der Schule aufzustehen, damit Sie wertvolle Zeit vor dem Spiegel verbringen können. Wenn Sie sich jetzt Fotos von früher anschauen, sehen Sie ein Desaster auf Ihrem Kopf aber damals haben Sie den Umkleideraum so ziemlich als Ihren Laufsteg betrachtet.